Spacer
Spacer

Zwei deutsche Meistertitel bei den Islandpferden gehen nach Schönbronn

Die Deutsche Meisterschaft der Islandpferde fand in diesem Jahr in Wurz, einem kleinen Ort nahe Weiden in der Oberpfalz statt. Von Dienstag bis einschließlich Sonntag waren ca. 225 Pferd-Reiter-Kombinationen am Start, die um Titel und Platzierungen ritten. Insgesamt wurden 11 Titel in den unterschiedlichen Prüfungen vergeben – im Dressurviereck, auf der Ovalbahn und auf der Passstrecke. Neben den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp stehen bei den Islandpferdereitern auch die Spezialgangarten Tölt und Rennpass ihrer Pferde besonders im Fokus.

Mitten unter all diesen Reitern – die beiden Schwestern Kai Anna und Svenja Braun vom Islandpferdehof Lixhof in Schönbronn bei Wört. Schon von Kindesbeinen an motiviert und erfolgreich in ihrem Reitsport mit den Islandpferden, gelang ihnen beiden in diesem Jahr der jeweils zweite deutsche Meistertitel in der Erwachsenenklasse.
Kai Anna Braun, die ihren Wallach Gýmir von Hrafnshólt gesattelt hatte, gelang es ihren Titel von 2008 im Passrennen über 150 Meter erneut zu gewinnen. Damals startete sie noch als Junge Reiterin im Feld der Erwachsenen. (Im Passrennen starten zwei Reiter mit ihren Pferden gegeneinander aus Startboxen heraus und müssen ihre Pferde nach 50 Metern in den Rennpass gelegt haben.)
Svenja Braun, die 2013 bereits im Speedpass (100 Meter Rennpass mit fliegendem Start) siegreich war, konnte sich in diesem Jahr mit ihrem Wallach Hugo vom Schloss Neubronn in der Passprüfung (100 Meter Rennpass mit Stilnoten und auf Zeit) gegen ihre Konkurrenten durchsetzen und die Schärpe des Deutschen Meisters mit nach Hause nehmen.
Komplettiert wurde der Erfolg des Islandpferdehofes vom 8. Platz ihrer selbstgezüchteten Stute Ánægja vom Lixhof in der Passprüfung, die vom langjährigen Trainer der Geschwister, Horst Klinghart, vorgestellt wurde.

Spacer