Spacer
Spacer


Goldenes Reitabzeichen für Falk-Filip-Finn Westerich

Das Marbacher Turnier im baden-württembergischen Haupt- und Landgestüt mit seinem tollen Ambiente bot den würdigen Rahmen für die Ehrung eines erfolgreichen Vielseitigkeitsreiter des Landes: Falk-Filip-Finn Westerich wurde das Goldene Reitabzeichen verliehen.

Auf das Topturnier seiner Heimat, der Schwäbischen Alb, fiel die Wahl des Profis aus Rup-pertshofen, als es darum ging, den Ort für seine Ehrung auszuwählen, und die Turnierleitung stimmte diesem Wunsch gerne zu. Die Laudatio hielt Westerichs Freund Jörg Widmaier, er-folgreicher Springprofi und Trainer, überreicht wurde die Auszeichnung von Frank Reutter, dem Präsidenten des Württembergischen Pferdesportverbandes.
Widmaier ließ die Stationen der sportlichen Karriere des 33-Jährigen Revue passieren, be-gonnen bei seinem ersten Turnierstart als kleiner Bub auf der Anlage der Familie, dem Deschenhof, als der damals nicht eben Trainingsfleißige auf Anhieb Dritter wurde. Es folgten Erfolge im Ponysattel bis hin zu Deutschen Meisterschaften, an die er später auf Großpfer-den – oft Trakehner Schecken aus der familieneigenen Zucht – nahtlos anknüpfte. Ganz klar, dass der junge Mann eine Profi-Karriere anstrebte und die Prüfung zum Pferdewirt absol-vierte. 2012 wagte er zusammen mit seiner Schwester Kim den Schritt in die Selbstständig-keit. Inzwischen hat er sich nicht nur auf internationalem Niveau im Vielseitigkeitssport ei-nen Namen gemacht, er hat auch einen guten Ruf als Ausbilder junger Pferde, von denen er eine ganze Reihe für die Bundeschampionate qualifizierte.
Und nicht zuletzt trainiert er Nachwuchsreiter. Und so hatten sich neben Familie und Wegge-fährten auch einige „seiner“ Junioren um ihn versammelt um ihrem Trainer bei diesem ganz besonderen Anlass zuzujubeln – seiner ersten Ehrenrunde mit dem Goldenen Reitabzeichen am Jackett.

Aktuelle Infos und Empfehlungen des PSK Ostalb zur aktuellen Herpes-Lage

Stand: 2.5.2019

Sehr geehrte Vorstände, sehr geehrte Damen und Herren,
um die bereits ausgebrochene Hysterie nicht weiter zu schüren und Gerüchten vorzubeugen, bezieht der PSK nun Stellung zu der aktuellen Herpesverbreitung.
Wie Sie bestimmt schon erfahren haben, ist das Herpes-Virus leider im Ostalbkreis ausgebrochen.
Aufgrund dessen haben viele Reitvereine und Privatbetriebe Ihre Höfe,
vorübergehend für auswärtige Pferde geschlossen und Ihren Reitern bzw. Einstellern ein „Ausgangsverbot“ (z.B. keine Turnierteilnahme) erteilt.
Dies sind jedoch reine Vorsichtsmaßnahmen um die Eigenen und die Pferde der Einsteller, auf den jeweiligen Höfen und Betrieben zu schützen.
Keiner der Höfe oder Betriebe befindet sich in offizieller Quarantäne.
Leider kursieren via Whatsapp und Facebook diverse Gerüchte, dass mehrere Höfe oder Vereine Todesfälle hätten. Dies ist nicht der Fall!!
Nach Rücksprache meinerseits mit Tierärzten gibt es nur bestätigte Fälle in Horn und in Aalen Waldhausen.
Zudem sei, laut Tierarzt, das Virus nicht von Mensch auf Pferd übertragbar-d.h. Hufschmiede und Tierärzte dürfen die Stallungen jederzeit betreten.
Übertragbar ist das Virus nur durch Tröpfcheninfektion von Pferd zu Pferd.
Deshalb auch der Rat aus tierärztlicher Sicht, die Stallungen, wenn einige der Pferde außerhalb auf Veranstaltungen (z.B Turnieren) unterwegs sind, vorerst 10-14 Tage zu „schließen“ (keiner rein-keiner raus), um diese Tröpfcheninfektion zu vermeiden.
Bitte hängen Sie diese Rundmail sichtbar aus und informieren Sie Ihre Einsteller und Reiter, um dieser Verbreitung der Gerüchte entgegenzuwirken und einzudämmen.
> Schreiben des PSK Ostalb




27. PSK-Jugendturnier 13./14. April 2019 Heuchlingen

Am 13. und 14. April sattelten wieder zahlreiche Jugendliche ihre Pferde und Ponies für das 27. Jugendturnier des PSK Ostalb. Eines der Highlights waren sicherlich die Wertungsprüfungen der Ostalb KIDS Tour. Nach der ersten Etappe führen Maja Schurr (RFV Schw. Gmünd) und Luisa Wild (RFV Fachsenfeld) die Wertung in der Dressur an. Im Springen konnte sich Jana Zimmerle vom RFV Essingen an die Spitze setzen. Jana steht momentan auch in Kombinierten Wertung auf Platz 1.
Die beiden Top-Prüfungen des Turniers (Dressurreiter-Prüfung Kl. L und Stil-Springprüfung Kl. L) konnten von Reiterinnen aus dem PSK Ostalb gewonnen werden. In der Dressurreiter-Prüfung siegte mit einer Wertnote von 7,6 Leonie Krieger vom Gastgeber RFV Heuchlingen. Rike Marie Schiller (RFG Deschenhof) qualifizierte sich mit einer sehr guten Stilnote von 7,7 im Springen für das anschließende Stechen. Dort zeigte Rike, dass sie nicht nur schön sondern auch schnell reiten kann und wurde mit der schellsten Runde (28.44 sec) mit dem 1. Platz belohnt.
Des Weiteren hat unser PSK-Vorstand Hans-Peter Ruberg die Gelegenheit in Heuchlingen genutzt um den neu erworbenen PSK-Sprung einzuweihen. Von interessierten Vereinen kann dieser für Veranstaltungen ausgeliehen werden.
Der PSK Ostalb bedankt sich ganz herzlich bei allen Sponsoren, Helfern und Unterstützern. Ohne euch wäre die Durchführung des Jugendturniers nicht möglich! Außerdem möchten wir uns auch beim Gastgeber RFV Heuchlingen und dessen 1. Vorsitzenden Stefan Funk mit seinen Mitgliedern für die prima Bedingungen und die langjährige gute Zusammenarbeit bedanken. Wir sehen uns auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder!

Zeiteinteilung PSK-Jugendturnier 2019

Am 13./14. April machen sich wieder zahlreiche jugendliche Reiterinnen und Reiter mit ihren Pferden und Ponies auf den Weg nach Heuchlingen um sich in Wettbewerben und Prüfungen bis zur Klasse L einem kompetenten Richter-Team und Publikum zu präsentieren. Traditionell findet die in Heuchlingen die 1. Etappe der Ostalb KIDS Tour statt. Das gesamte PSK-Team wird der Veranstaltung beiwohnen. Die PSK-Fördergruppen-Beauftragten und Trainer werden die Entwicklung ihrer Schützlinge während des Winters und neue Talente sichten. Der RFV Heuchlingen wird seine Gäste wieder vorbildlich bewirten.
> Zeiteinteilung


Fahrlehrgänge PSK- Ostalb 2019

Lehrgang mit Susanne Habel - Veit am Samstag 4. Mai 2019 in Röhlingen
Lehrgang mit Franz Ehrle am 11. - 12. Mai 2019 in Neuler
Lehrgang mit Helmut Meidert am 8.- 9. Juni 2019 in Neuler
Teilnehmer pro Lehrgang maximal 7 , alle Fahrer
Kosten : 75.- Euro ( Sa. u.So. ) 38.- Euro ( nur Sa. )
Nähere Infos und Anmeldung :
Brigitte Schmid
Unterer Haldenhof 1
73529 Schwäbisch Gmünd - Weiler i. d. Bergen
Mobil 01702947994
E-Mail brigitteschmid.m.shetty@googlemail.com

Turniere im PSK Ostalb 2019

Stand 1.3.19

17.02.2019 Turnpferdeturnier Göggingen
23. - 24.03.2019 Rindelbach (Late Entry) DR bis M
13. - 14.04.2019 Heuchlingen & PSK Ostalb Jugendturnier
27. - 28.04.2019 Hornbergwiese Eigenzell SP bis M
27. - 28.04.2019 Deschenhof Ruppertshofen Gelände bis L
25. - 26.05.2019 Lauchheim-Hülen Fahren evtl. Gelände evtl. DressurCup
30.05. - 02.06.2019 Deschenhof Ruppertshofen SP bis S
08. - 10.06.2019 Essingen DR bis A SP bis M
29. - 30.06.2019 Lorch DR bis L
04. - 07.07.2019 Neuler Deutsche Meisterschaften Islandpferde
12. - 14.07.2019 Aalen DR bis S SP bis S
13. - 14.07.2019 Mögglingen SP bis M
20. - 21.07.2019 Schwäbisch Gmünd DR bis M SP bis A (WBO) evtl. DressurCup
27. - 28.07.2019 Röhlingen DR bis L SP bis M
02. - 04.08.2019 Jagstzell DR bis M SP bis S
09. - 11.08.2019 Heuchlingen DR bis S SP bis S
15. - 18.08.2019 Killingen SP bis S
23. - 25.08.2019 Rindelbach SP bis S
31.08. - 01.09.2019 Neuler Breitensport Fahren
07. - 08.09.2019 Bettringen Breitensport
14. - 15.09.2019 Essingen SP bis M
28. - 29.09.2019 Hertighofen DR bis M SP (WBO)
03.10.2019 Röhlingen Volti
19.10.2019 Aalen WBO
30.11.2019 Röhlingen Late Entry Youngster



Pferde in Balance – ein ganzheitlicher Ansatz Konstanze Kopta

27.-28. April 2019 Obergröningen
19.-20. Oktober 2019 Obergröningen

Schwerpunkt des Kurses mit Konstanze Kopta bildet das pferdefreundliche und biomechanisch korrekte Pferdetraining – im Sattel oder vom Boden aus.
Als langjährigen Schülerin bei portugiesisch-französischen Reitmeistern und aufgrund ihrer Erfahrung als Osteopathin legt Konstanze besonderen Wert darauf, Pferd und Reiter in Balance zu bringen.
Durch die konsequente und individuelle Arbeit werden steife, verspannte oder schiefe Pferde mit Hilfe von natürlichen Bewegungsabläufen in ihrer Qualität sowie im korrekten Muskelaufbau gefördert.
Das stressfreie Arbeiten an der Balance kann physische und psychische Probleme bei Pferden lösen und führt zu einem Reiten ohne Zwang und Krafteinwirkung.
> Ausschreibung Oktober 2019
> Anmledung April 2019


Springlehrgang mit Maximilian Weishaupt

Wann: 23. + 24. Februar 2019
Wo: Reitanlage Reitverein Jagstzell, 73479 Jagstzell
Kosten: 80 Euro pro Teilnehmer (2 Tage a´ 1Std.)
Wer: Reiter mit Leistungsstand von Kl. E – Kl. S
Anmeldung und weitere Infos bei: Alexander Borst, Hauptstraße 58, 73489 Jagstzell
H: 0151/10661082 e-mail: a.borst@gmx.de
> Ausschreibung




Ostalb Dressur Cup 2019

Wir wollen dieses Jahr wieder einen Ostalb-Dressur-Cup ausrichten.
Es wird in folgenden 3 Etappen geritten:
• 29./30.06. Lorch
• 20./21.07. Schwäbisch Gmünd
• 27./28.07. Röhlingen
Die Siegerehrung der Gesamtwertung findet im Anschluss an die letzte Etappe statt.
> Ausschreibung
> Anmledung


Dressurlehrgang Hans-Peter Bauer

2.-3. Februar 2019
Reitanlage Königer
Hinterlengenberg 26, 73479 Ellwangen
> Ausschreibung




Reiten in klassischer Tradition Dr. Marcella Becker

5.-7. April 2019
Dr. Marcella Becker sieht ihre Aufgabe als Ausbilderin darin, Pferde und ihre Menschen zusammenzubringen.
Reiten – egal welche Disziplin – heißt immer, das Pferd ins Gleichgewicht zu bringen.
Sei es durch gezielte Übungen und Lektionen, sei es durch eine durchdachte Linienführung, Reiten von Übergängen oder durch die Arbeit am Sitz des Reiters.
Die Klassische Tradition gibt uns unendlich viele Möglichkeiten, so dass man für jedes Pferd-Reiter Paar immer einen kreativen Ansatz zur Entwicklung von Verbesserungen findet.
Dr. Marcella Becker verfolgt schon seit vielen Jahren die klassische Tradition der Reiterei.
Prägend für ihre Arbeit sind u.a. Dr. Thomas Ritter und Elke Gaiser (Blauer Reiter, Baiersbronn).
Angeboten wird: Reitunterricht, Arbeit an der Hand, Langzügel (nach entsprechender Vorbereitung), Longe und Doppellonge.
> Ausschreibung


Dressurlehrgang mit Rudi Brügge

04./05.Mai 2019
Wo: Reit- und Fahrverein Heuchlingen
Kosten: 90€ (incl. Hallenbenutzung)
(jeweils 2 Reiter - 60min - pro Tag)
Anmeldung: Vorstand@reitverein-heuchlingen.de
> Ausschreibung


Springlehrgang"FIT in die Saison 2019" Parcoursreitenmit Klaus Krüp

16. und 17. Februar 2019
Reitanlage Eichert, Hornbergstr. 89, 73479 Ellw.-Eigenzell
80 € pro Teilnehmer inkl. Hallennutzung ( 2 Einheiten à 60 Minuten, max. 3 Reiter in einer Gruppe)
Reiter mit Leistungsstand von Kl. E – Kl. M
> Ausschreibung


Ostalb KIDS Tour 2019

Auch 2019 ist es dem PSK Ostalb mit Hilfe von 5 Vereinen wieder gelungen die Ostalb KIDS Tour zu organisieren.
Die Stationen dieses Jahr:
13./14. April – Heuchlingen
19/30. Juni – Lorch
20./21. Juli – Schwäbisch Gmünd
27./28. Juli – Röhlingen
07./08. September – Bettringen (Finale)
Wir freuen uns auf eure Anmeldung bis zum 14. April!

> Anmeldeformular und weitere Informationen
> Richtlinien


Einladung zum Sichtungstermin der Fördergruppe Dressur

Liebe Reiterinnen und Reiter der Junioren des PSK Ostalb,
da wir immer auf der Suche nach jungen reiterlichen Talenten sind, die den PSK Ostalb auf
Turnieren erfolgreich vertreten können, laden wir euch recht herzlich ein, euch bei unserem
Sichtungstermin der Fördergruppe Dressur vorzustellen. Ihr solltet unter 14 Jahre alt sein und
Erfolge in Dressurwettbewerben der Kl. E vorweisen können. Wenn ihr Interesse habt, könnt ihr
euch per E-mail an franziskav.wallner@web.de verbindlich zum Sichtungstermin anmelden.
Die Sichtung findet am Samstag, 16.02.2019 statt.
Achtung: Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Mit freundlichen Grüßen
Das Dressurteam
Nicole Höltzel, Yvonne Bernhard, Franziska Wallner

Livestream vom Pferdeumzug beim kalten Markt in Ellwangen

Vom 06. bis 09. Januar 2019 findet der Kalte Markt statt. Für Pferdeliebhaber ist er ein Muss, für viele Ellwanger ist er das Fest der Feste. Die Stadt, ihre Plätze und Gaststätten sind an diesen Tagen - gut schwäbisch gesagt - rappelvoll, besonders am Tage der Pferdeprämierung und des traditionellen Reiterumzugs, immer am Montag nach dem Dreikönigstag. Und dies wiederholt sich seit über 1000 Jahren, so alt ist der Kalte Markt.
Beim Festumzug ziehen, unterstützt von den Musikvereinen der Region bis zu 400 Pferde durch die Stadt.

Der Südwestrundfunk streamt den Umzug auf swr.de/ulm am 7.1.19 von 14.00 bis 15.00 Uhr.
Der livestream wird auch auf facebook zu sehen sein, hier liegt aber noch keine Info vor, auf welchen SWR-Seiten.

Verladetraining mit Problempferden/Jungpferden mit Wolfgang Gnesner

16./17.2.19 Retverein Bopfingen
> Ausschreibung


Sitzschulung nach Eckart Meyners mit Maria Gold

24. März 2019
Gesundheits- und Leistungszentrum für Pferde, 73569 Obergröningen
Inhalt: Dieser Kurs richtet sich an alle Reiter, die Sitz und Einwirkung verbessern möchten. Grundpfeiler guten Reitens sind ein losgelassener Sitz und eine sitzunabhängige Zügelführung.
Es wird in Einzelstunden an den individuellen Sitzproblemen des Reiters gearbeitet.
Kosten: 62€ pro Person
incl. Hallengebühr
Praxis ca. 30 – 40 min
Teilnehmer: Alle Altersklassen
Pferde: Alle Niveaustufen
> Ausschreibung
> Anmeldung


Korrektes Reiten von Dressuraufgaben mit Ina-Katrin Schmid

8. und 9.2.2019, Bopfingen
Mit ihrer langjährigen Erfahrung von der Jungpferdeausbildung bis hin zum Grand Prix legt Ina-Katrin Schmid sehr viel Wert auf die Losgelassenheit des Pferdes und dessen korrekte Ausbildung gemäß der Ausbildungsskala.
Ebenfalls ist sie Richterin bis zur schwersten Klasse und kennt somit beide Seiten innerhalb und außerhalb des Vierecks.
Ziel des Lehrgangs, neben der Verbesserung der Rittigkeit und Losgelassenheit soll das Verbessern des Reitens von Aufgaben sein. Hier wird sie entsprechend korrigieren und Tipps zum Aufgabenreiten geben.
> Ausschreibung


Rossball des PSK Ostalb

Alljährlich im Herbst feiert der Pferdesportkreis Ostalb den Jahresabschluss in Form des traditionellen Rossballs. Auch 2018 war der RV Jagstzell Gastgeber und lud die Mitglieder der 36 Mitgliedsvereine in die stimmungsvoll geschmückte Turn- und Festhalle in Jagstzell ein. Lothar Egentenmeier, Mitglied im RV Jagstzell sowie Fördergruppenbeauftragter Springen des PSK Ostalb, begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und führte auch durch den Abend. Zunächst stellte er alle 36 Reit - und Fahrvereine des Ostalbkreises und ihre 1. Vorsitzenden kurz in Wort und Bild vor. Rafaela Gschwender, 1. Vorsitzendes des RV Jagstzell begrüßte ebenfalls alle Gäste und bedankte sich bei ihrem rührigen Team für die Vorbereitung und Durchführung des Abends. Raimund Müller, Bürgermeister der Gemeinde Jagstzell, sowie seine Gattin, hatten es sich ebenfalls nicht nehmen lassen, den Rossball mit ihrem Besuch zu beehren. Müller überbrachte die Grüße für die Gemeinde Jagstzell und freute sich über die nunmals zweite Ausrichtung des Rossballs in Jagstzell. Hans-Peter Ruberg, 1. Vorsitzender des PSK Ostalb übernahm nun in 3 Ehrungsblöcken die zahlreichen Ehrungen der Einzel- und Mannschaftserfolge der vergangenen Saison des PSK Ostalb. In den Pausen und auch danach spielte das "Duo Karacho" auf und ließ die tanzbegeisterten Gäste das Tanzbein schwingen.
Eine besondere Überraschung hatte der RFV Rindelbach noch für die Gäste in peto: Mit einer unterhaltsamen Showeinlage dreizehn komplett verhüllter Tänzer- und Tänzerinnen in blau und rot begeisterte er das Publikum.

Seminar: Prävention im Pferdesport

2.2.19

Jedes Jahr verunglücken in Deutschland laut Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für
Kinder e.V.“ 30.000 Menschen beim Reiten. Durch Prävention ließe sich jedoch vieles verhindern.
Dieses Seminar ist zur Lizenzverlängerung anerkannt mit Profil 5 = 4 LE
Referent Thomas Litzinger
Hippologischer Sachverständiger
Vereinsberater und Berater für Pferdebetriebe
Dozent für Unfallverhütung im Pferdesport der VBG
Termin 2.2.2019
Beginn: 09.00 Uhr
Ende: 17.30 Uhr
Ort 73434 Aalen-Fachsenfeld, Reitanlage Laubachstr. 22/1
Kosten 30,- Euro
Verköstigung (in der Mittags- und Kaffeepause) wird angeboten
Teilnehmerzahl mind. 20 / max. 35 Personen

> Ausschreibung




Sieger der Ostalb KIDS Tour 2018 stehen fest

Besonders für unsere Nachwuchsreiter und -reiterinnen war der 8. September ein wichtiger Termin im Kalender. Es waren vom PSK Ostalb die 9 besten DressureiterInnen und 6 besten SpringreiterInnen zum Finale nach Bettringen eingeladen.
Für das Dressur-Finale war ein Dressurreiter-WB ausgeschrieben. Dieser war einzeln zu reiten. Für viele der jungen Talente sicherlich eine Premiere: Als einziger Reiter in einer großen Reithalle, alle Augen im Publikum und der beiden Richterinnen Elke Angerer und Marion Höll konzentriert nur auf den Teilnehmer gerichtet. Alle ReiterInnen habe diese Aufgabe jedoch hervorragend gelöst. Siegerin der Sparte Dressur ist Marie Rettenmeier (RFV Jagstzell) mit Mallefitz. Jule Ruster (RFV Schw. Gmünd) mit Beauty landete auf Platz 2. Die Vorstellung von Kathrin Zappe (RSG Ostalb) auf Moritz und Jana Zimmerle (RFV Mögglingen) auf Logan de Noblat hatte die Richterinnen gleichermaßen überzeugt und reichte für den 3. Platz.
Weitere Platzierungen:
Platz 5 Jule Hauber (RFV Rindelbach) mit Jenny
Platz 6 Carl-Leopold Wagner (RVF Schw. Gmünd) mit Diska
Platz 7 Jessica Sachsenmaier (RFV Heuchlingen) mit Nepomuk
Platz 8 Mathilda Brauer (RFV Schw. Gmünd) mit Gismo
Platz 9 Nicolai Waibel (RFV Heuchlingen) mit Gavenia WB
Ein Stilspring-WB wurde in der Finalprüfung von den Teilnehmern der Sparte Springen gefordert. Auch hier konnten sich alle Qualifizierten platzieren. Der Ritt von Lia Bäuerle (RFV Essingen) auf Rob hatte das Richterpaar überzeugt. Lia siegte vor Nathalie Schreckenhöfer (RFV Mögglingen) mit Zorro (2.Platz) und Amelie Hauber (RFV Rindelbach) auf Lerano (3. Platz).
Weitere Platzierungen:
Platz 4 Mathilda Brauer (RFV Schw. Gmünd) mit Gismo
Platz 5 Carl-Leopold Wagner (RVF Schw. Gmünd) mit Diska
Platz 6 Jana Zimmerle (RFV Mögglingen) mit Logan de Noblat
Bereits vor den Finalprüfungen stand Carl-Leopold Wagner als Sieger in der kombinierten Wertung fest.
Herzlichen Glückwunsch!



Vielseitigkeitsreiter krönen ihre Kreismeisterinnen 2018 in Königsbronn- Zang

Am Wochenende vom 8.-9.09.2018 veranstaltete der Reitverein Königsbronn erstmalig eine Vielseitigkeitsprüfung. Von Klasse E bis L waren unterschiedliche Klassen vertreten. Der Veranstalter erklärte sich bereit, die Kreismeisterschaften des Ostalbkreises in der Vielseitigkeit auszutragen. Unter hervorragenden Bedingungen konnten sich die besten Reiter aus dem Ostalbkreis messen. Leonora Sophie Wagner und ihre Lapidaria ritten mit einer traumhaften Note von 8,5 auf den ersten Platz in der Kreismeisterschaftswertung der Klasse E. Dies bedeutete nicht nur der Sieg in der Kreismeisterschaft, sondern auch einen hervorragenden zweiten Platz im Stilgeländeritt- WB. Auf die Silbermedaille durfte sich Franziska Köhn freuen. Sie startet für den RFV Bopfingen und brachte Nintendo an den Start. Nicht nur im Springsattel erfolgreich, sondern auch engagiert im Busch ist die Esslingerin Vera Brendle. Nach dem Kreismeisterschaftstitel im Springen konnte sie sich in der Vielseitigkeit der Klasse E auf den bronze Rang vorkämpfen. Auch in der A Vielseitgkeit haben Reiter aus dem Ostalbkreis teilgenommen. Hier wurde die Kreismeisterschaft aus der Gesamtpunktzahl von Dressur, Springen und Gelände gewertet. Pauline Brunner von der RFG Deschenhof bewies ihr Können und wurde Gesamtsiegerin der kombinierten Prüfung Klasse A. Dies bedeutete gleichzeitig, dass ihr der Platz ganz oben auf dem Treppchen sicher war. Auch Bettina Grupp sattelte ihre Stute Timtam und flog mit ihr auf das Silbertreppchen. Irene Walter vom RFV Lippach konnte sich mit ihrem Asterix schlussendlich, sowohl über einen vierten Platz in der Kombinierten Prüfung, als auch auf den Bronzerang in der Kreismeisterschaft freuen.


Kreismeister Fahren 2018

Einspänner
1. Platz Roland Bäuerle RFG Neuler
2. Platz Matthias Mayer RFG Neuler
3. Platz Arndt Gerlach RFG Neuler

Zweispänner Pferde
1. Platz Daniel Kinzler RFG Neuler
2. Platz Roland Bäuerle RFG Neuler
3. Platz Christian Schrimpf RFG Neuler

Zweispänner Pony
1. Platz Ute Senz PSV Schloss Kapfenburg
2. Platz Brigitte Schmid RFV Heubach
3. Platz Reinhold Rupp RFG Neuler

Kreismeisterschaft Dressur und Springen 2018

Ergebnisse

Kreismeisterschaft des PSK Ostalb 2018
Dressur
A-Tour:
1. Leonie Münch (RFV Rindelbach) 110P.
2. Hannah-Maria Bucher (RFV Heuchlingen) 105,6P.
3. Michaela Hölldampf (RFV Schwäbisch Gmünd) 98,2P.
L-Tour:
1. Victoria Rohrmuss (RFV Heuchlingen) 107,6P
2. Leonie Krieger (RFV Heuchlingen) 106P.
3. Silke Haug (RFV Heuchlingen) 103,2P.
M-Tour:
1. Carmen Klinger (RG Unterschneidheim) 107,6P
2. Alfred Bernard (RFV Heuchlingen) 106P.
3. Yvonne Bernhard (RFV Heuchlingen) 103,4P.
S-Tour:
1. Pia Wilhelm (RFV Essingen) 110P.
2. Andrea Dlugos (RSG Ostalb) 105,6P.
3. Julia-Maria Dauser (RFV Elchingen) 98,8P.

Springen
A-Tour:
1. Vera Brendle (RFV Essingen) 103,4P.
2. Nina Klotzbücher (RFV Mögglingen) 101P.
3. Michaela Hölldampf (RFV Schwäbisch Gmünd) 90,8P.
L-Tour:
1. Celine Mürdter (RFV Heuchlingen) 110P.
2. Gerhard Hieber (RFV Mögglingen) 101,6P.
3. Claudia Bock (RG Unterschneidheim) 99,6P.
M-Tour:
1. Christoph Lieb (RFV Essingen) 105P.
2. Claudia Böttcher (RFV Heuchlingen) 102P.
3. Andreas Schmid (RFV Bettringen) 100,4P.
S-Tour:
1. Mario Walter (RSG Ostalb) 106,4P.
2. Sarah Pfeifer (RF Lorch) 106P.
3. Jana Mürdter (RFV Heuchlingen) 104,6P.




Ostalb Dressur Cup Endstand 2018

Endstand:
1. Team Werbezentrum Ostalb 30 Punkte
2. Team Reitsport Blank 23 Punkte
3. Team RFV Schwäbisch Gmünd 22 Punkte
4. Team Die flotten Krähen 18 Punkte

Spacer